podKst-203 Wir wurden gewhamt

Heute lösen wir das Gewinnspiel aus der letzten Folge auf und ziehen die Gewinner. Wir gratulieren den Gewinnern. Anschließende rasen wir über den Tellerrand und schauen was wir im Netz gefunden haben. Der Strose hat heute in der Technikwelt Diesel im Blut und der Aenders erklärt uns das „ein Jahr“ eigentlich doch „nur 1,5 Tage“ sind. Wie er darauf kommt? Hört selbst einmal rein. Wir wünschen Euch viel Spass beim Hören. Euer podKst-Team

#geocachen #geocaching #podcast #podKst #Gewinnspiel #Slimer #Gewinner #JahresEndFolge

Links zur Folge:

Quelle des Intro der heutigen Folge: Jason Stallworth

39330cookie-checkpodKst-203 Wir wurden gewhamt

6 Replies to “podKst-203 Wir wurden gewhamt”

  1. Tino

    Danke für den Stroses’Technik-Welt-Tipp‘! Für mich ergibt sich da jetzt tatsächlich ein ganz anderes „Problem“ im Zusammenhang mit den Erklärungen- welches nicht zur Sprache kam. Klar war mir das schon so bekannt mit dem Ausflocken. Aber in Zeiten von Corona habe ich über das ganze Jahr bei meinem Diesel-Mobil nicht mal eine Tankfüllung verbraucht. Nur einmal im Sommer ein paar Liter nachgetankt (also Sommerdiesel =8-o ). Und der Tank ist immer noch voll seitdem. Somit sollte ich die Kiste jetzt im Winter besser erst recht gar nicht bewegen …-oder? – ich fahr doch jetzt nicht für Jontef eine Füllung leer nur um Winterdiesel nachtanken zu können bzw. müssen!? Hmmmm … käme dann ja wahrscheinlich nur im Notfall zum Tragen – aber grade da denkt man ja an sowas eher gar nicht … Oder wenn man doch mal zum Einkaufen damit los müsste … Fragezeichen über Fragezeichen … also doch ein Additiv? However – gut das ich jetzt sensibilisiert bin! Thx.

  2. M7880

    Labcaches und GPS-Gerät schließt sich nicht komplett aus.

    Möglichkeit 1: Das Adventure hat keine Zwangsreihenfolge und man nutzt Android:
    Man kann aus Adventure-Lab-App eine Navigation starten und das wahlweise auch mit CGeo.
    Dort wählt man dann beim ersten mal ‚Neuer Benutzerdefinierter Cache‘, für die nächsten Stationen dann den soeben angelegten Cache.
    Das Ergebniss kann man dann als GPX exportieren.
    Hat man zwangsreihenfolge kommt man so auch unterwegs immerhin schnell an die nächsten Koordinaten in passendem Format.
    ‚Gehe zu Ziele‘ in CGeo funktioniert nicht. Da besteht generell ein Bug, das GPX bleibt dort leer.

    Möglichkeit 2: Es gibt einen Bonus und der Owner hat dort die Stationen als Referenzpunkte angegeben. Dann hat man die Punkte eh als GPX bzw in der App seine Wahl.
    Sollte es einen Bonus ohne Refernzpunkte geben, einfach dme Owner den Hinweis auf das Referenzpunkte-anlegen geben.

    Tipps für Owner:
    – Wenn nicht zwingend nötig, keine Zwangsreihenfolge. Soll man für den Bonus am Ende richtig stehen, kann man die Reihenfolge durch Nummerrierung der Stationen und entsprechende Start-Koordinaten auch Empfehlen.
    – Stations-Radius nicht zu klein stellen. man kann auch einfach den Standard-Einstellung lassen. Ein kleiner Radius gängelt nur ehrliche Spieler, wenn man dann die Frage nicht aufbekommt.
    Vor mogeln schützt der kleine Radius nicht.
    – Die Lösung muss vor Ort leicht und eindeutig ermittelbar sein, also gerade auch ohne längere Google-Aktionen und ohne Brute-Force-Tests (beides schon erlebt).
    – Und bei einem Bonus natürlich die Stationen als Referenzpunkte angeben.

    • LaRu0202

      Mittlerweile gibt es für GSAK auch ein Makro das holt sich die genauen Positionen sowie die Fragen aus der API und stellt sie dann sogar mit da man muss halt nur das Icon ändern damit es auf dem Garmin dann wieder dargestellt wird. Bekomme den Link leider nicht unter vom Handy daher bei Fragen gerne per Privat Nachricht an LaRu0202

  3. Dirk (Mbone204)

    Bei der Ghostbusters Musik freu ich mich immer. Noch mehr natürlich als großer Ghostbuster Fan das ich gewonnen haben ;-). Mal sehen wann ich wieder in die Ecke komme um den Cache zu machen. Euch eine tolle und gesunde Weihnachtszeit.

    Viele Grüße
    Dirk Mboen204

    • admin

      Moin dr. ring-ding,

      schön dass Du uns hörst und so aufmerksam bist und erkannt hast, dass es definitiv nicht der Strose war der hier sein bestes im Intro gegeben hat. Manchmal vergisst man einfach das ein oder andere. In diesem Fall die Quellenangabe des Intros, welche wir umgehend eingefügt haben. Um deine Frage aber auch hier korrekt zu beantworten: Das Intro ist ein Last Christmas Cover von Jason Stallworth.

      In diesem Sinne wünschen wir Dir schöne Feiertage. Happy Hunting

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächste LIVE-Sendung am 21.04.2021 ab 19:30 Uhr!


podKst (Der geocaching Pod(ca)st)

Dezember 2020
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
30. November 2020 1. Dezember 2020 2. Dezember 2020 3. Dezember 2020 4. Dezember 2020 5. Dezember 2020 6. Dezember 2020
7. Dezember 2020 8. Dezember 2020 9. Dezember 2020 10. Dezember 2020 11. Dezember 2020 12. Dezember 2020 13. Dezember 2020
14. Dezember 2020 15. Dezember 2020 16. Dezember 2020 17. Dezember 2020 18. Dezember 2020 19. Dezember 2020 20. Dezember 2020
21. Dezember 2020 22. Dezember 2020 23. Dezember 2020 24. Dezember 2020 25. Dezember 2020 26. Dezember 2020 27. Dezember 2020
28. Dezember 2020 29. Dezember 2020 30. Dezember 2020 31. Dezember 2020 1. Januar 2021 2. Januar 2021 3. Januar 2021
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.