196 Eins, Zwei oder Drei du musst dich entscheiden 3 Caches sind dabei .......

Heute berichten wir von unseren Cachetouren der letzten Wochen. Die 200te Folge nähert sich mit großen Schritten und wir wollen uns von Euch inspirieren lassen, ob in dieser Ausgabe was besonders passieren soll. Aenders nimmt sich der Thematik des “Paprikaschnitzels Ungarischer Art” oder Umgangssprachliche “Zigeunerschnitzels” an und der Strose rät dringend davon ab, wenn ein Auto klackert weiter zu fahren. Aber hört einfach selbst einmal rein. Viel Spass beim Hören wünscht Euer podKst-Team

#geocaching #gogeocaching #geocachen #podcast #podKst #daserbedertempelritter #dasopferdesbahnarbeiters #zigeunerschnitzel #jägerschnitzelungarischerart #200teFolge_comming_soon

Links zur Folge:

35570cookie-check196 Eins, Zwei oder Drei du musst dich entscheiden 3 Caches sind dabei .......

7 Replies to “196 Eins, Zwei oder Drei du musst dich entscheiden 3 Caches sind dabei .......”

  1. Hendrik

    Gut gelaunt habe ich mir diese Folge angehört, bis Aenders meinte mir die Welt erklären zu müssen. Das ihr so eine Scheiße auch noch in die Sendung nehmt hat mich sehr entsetzt. Aenders hat auch überhaupt gar nichts verstanden, sondern stumpfsinnig, wie es die Art von weißen privilegierten Männer ist, Wikipedia-Einträge von anderen weißen privilegierten Männern zitiert, um seine Weltsicht raus zu hauen. Ein kurzer Blick in den Duden hätte schon genügt. Es gibt sowohl zu N als auch zu Z eine Erläuterung. Bei beiden handelt es sich um diskriminierende Wörter. Soviel zur Welterklärung.
    Aber auch rein menschlich finde ich es total schwach. Was ist so schlimm daran auf ein paar Wörter zu verzichten. Ach ich vergaß. Es darf sich nur ändern, was dem weißen privilegierten Mann genehm ist. Anfang der 60er Jahre gab es in Deutschland noch Bildungseinrichtungen die hießen Krüppelschulen. Heute heißen die Sonderschulen und die Erde dreht sich immer noch. Wenn es um uns und unsere weißen privilegierten Kinder geht sind Änderungen möglich.
    Warum darf ein Schwarzes Kind, oder ein Sinti und Roma Kind, nicht einfach Kind sein? Warum entziehen wir nicht, durch einen einfachen Verzicht, die gesellschaftliche Grundlage für eine Diffamierung. Damit man weiter Schnitzel fressen kann, wie gewohnt?
    Wir sollten froh und dankbar sein das wir zu einer kleinen Minderheit auf diesem Planeten gehören, die sich solche Vergnügungen wie Geocaching überhaupt erlauben können. Ist es da zu viel verlangt das man auch ein wenig nach Rechts und Links schaut, und auf diffamierende Sprache verzichtet?

  2. LOUIS CIFER

    Moin,

    na das war ja klar das da gleich ein MöchteGernWeltVerbessererTroll aus dem Gebüsch springt….

    Natürlich lasse ich ihm gerne seine Weltanschauung, aber man sollte schon sachlich darüber diskutieren und nicht gleich den Protagonisten persönlich angreifen. Diese Rubrik des Podcasts ist Kunst, Weltanschauung und sicher auch Satire, somit sollte man diesen Beitrag sicher auch aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.

    Ich bin nun sicher auch einer dieser alten, weißen Männer, immerhin bin ich über 60 und wenn ich Haare hätte wären diese sicher weiß. Ich habe nicht nur privat schwarze, gelbe, weiße und sogar rote Freunde, auch in meinem weltweit agierenden Berufsleben habe ich mit solchen Menschen zu tun, und genau das sind sie alle für mich, nämlich Menschen.

    Das Wort Neger habe ich sicher schon Jahrzehnte nicht benutzt, gehört gar nicht in meinen Sprachgebrauch, aber Negerkuss benutze ich weil ich es von Kindheit an so sage und ich habe noch nie einen Schwarzen getroffen der sich daran gestört hätte. Diskussionen um Zigeunersoße und ähnliche Begrifflichkeiten sind auch für mich sowas von albern und unwichtig, auch ich frage mich ob wir nicht andere Probleme haben?! Das Wort “Nigger” hatte auch für mich schon mein Leben lang eine negative und beleidigende Aussage, wüsste aber nicht ob ich das schon mal gesagt habe?

    Ich kann dem Beitrag also nichts abgewinnen das mich berechtigen würde den Autoren zu beleidigen, ich habe lediglich darüber geschmunzelt und das tue ich auch weiterhin wenn aus Zigeunerschnitzel dann Schitzel mit ungarischer Tomatensoße wird.

    Macht weiter so,

    diabolische Grüße aus dem Fegefeuer,

    Micha

  3. Bernd

    UNGLAUBLICH !!!

    Wie konnte es nur passieren, dass ihr das gesendet habt?
    Habt Ihr Euch den Beitrag von Aenders, der an Respektlosigkeit nicht zu überbieten ist, vorher nicht angehört?
    Bitte bietet diesem unzufriedenen “Wutbürger” nicht mehr diese Plattform !!!!

  4. Torsten

    Hmm… da ich den Aenders persönlich erleben durfte und somit ein kleines Stück seiner Art erlebt habe, würde ich Ihn nicht als “Wutbürger” bezeichnen wollen. Na klar, er hat da auf ein ganz schweres Thema zugegriffen – da muss man einfach mit Gegenwind rechnen – dennoch hat er es, meines Hörens nach, humoristisch erläutert. Ich verstehe immer nicht, warum genau die Menschen, die Toleranz fordern dann so fast ohne Toleranz sind und sofort von Respektlosigkeit und Links- oder Rechtsextrem reden müssen!?
    Vielleicht ist es genau das, was uns mehrfach fehlt – das Zuhören, das Hinhören, das Hinterfragen von Dingen allgemein.
    Alles wird geschluckt und hingenommen, Hauptsache mir geht es gut, die Anderen sind dann immer gleich Gutmenschen und Wutbürger oder es wird sofort rumgewettert.
    Wollte der Aenders eventuell zum Nachdenken anregen?
    Warum gibt es kaum Mitbürger die das Warum dieser eigentlich sinnlosen Diskussion hinterfragen?
    Wer sagt denn noch Neger oder Nigger oder Zigeuner – JA, es sind genau die Menschen die damit böses und diskriminierendes ausdrücken wollen. Der andere Teil der Menschen hat diese Worte bereist aus dem Wortschatz gestrichen. Warum dann jetzt so massiv und so plötzlich wichtig und öffentlich darauf rumhacken? Von was will man damit eventuell im eigentlichen ablenken?
    Warum benennt man die Sauce nicht einfach um ohne es an die große Glocke zu hängen?
    Ach übrigens – ich bin kein Verschwörungstheoretiker und kein Reichsbürger , ich trage freiwillig einen Nase-Mundschutz. Ich bin nicht blau, nicht gelb, nicht schwarz oder braun und auch nicht rot – aber ich gehe mit offenen Augen durchs Leben und sehe so einiges und garantiert auch das was schief läuft und wohin sich so einige Mitmenschen entwickeln. Vieles ist so gleichgültig geworden und falscher Neid hat sich gebildet – es wird losgetreten ohne nachzudenken. Menschen werden beleidigt und angegriffen, weil diese angeblich Menschen beleidigen und angreifen – wer hat denn da nun das bessere Auftreten und den größeren Respekt!?
    Nicht jede Meinung muss akzeptiert werden, sollte aber mit einer sachlichen Gegenmeinung zu einer friedlichen und gesunden Diskussion führen und nicht in Beschimpfungen und Beleidigungen enden!
    In diesem Sinne – wenn ich die Zeit finde höre ich euch auch in Berlin weiterhin – macht weiter wie bisher , die besten Grüße vom geofux.bln

  5. Sebastian

    Das hätte nicht passieren dürfen!

    Möchtet Ihr wirklich mit AfD-Wählern, Maskenverweigerern und “IchBinGrundsätzlichGegenAlles-Leuten” in Verbindung gebracht werdet, indem ihr Leuten wie Aenders eine Bühne bietet?
    Besser nicht …!

  6. Steffi

    Und jetzt kurz zu etwas völlig anderem, in der Hoffnung, dass es nicht in den Wellen der Empörung über Aenders’ Beitrag untergeht:

    Während des Blutdruckmessens sollte man nach Möglichkeit NICHT sprechen, da Reden währends des Messvorgangs für erhöhte und damit verfälschte Werte sorgt. Also, lieber Frank: Beim nächsten 24-Stunden-Blutdruckmessen die Unterhaltung besser kurz unterbrechen, wenn das Gerät anfängt zu brummen. Sollten die 24 Stunden zufälligerweise wieder auf einen Aufnahmetag fallen, muss der Strose halt für den jeweiligen Moment kurz alleine weitermoderieren. Ist ja alles für die Gesundheit!

    Liebe Grüße aus Berlin,
    Steffi (werla)

  7. Marcel Girard

    Ich schreibe sonst nie zu den podkast, ich hoere nur manchmal, aber nun mus ich was sagen

    Vorher, ich kenne den Aenders nicht, auch nicht seine Gesinnung aber ich hoere ihn gerne, weil er oft was tolles erklaert.

    @ Hendrik und @ Bernd und @ Sebastian
    Da hat sich der Aenders wirklich ein dickes Ding geleistet. Er hat ein sensibles Thema angesprochen, welche die deutsche Nation spaltet, und nicht nur die.
    Ich wohne an der grenze zu Deutschland in Frankreich, arbeite in Deutschland bei Voelklingen und auch bei uns gibt es Diskussionen, ob solche Woerter (bei uns heisen die Zigeuner gitan und schwarze nègre) verboten werden sollen. Die Mehrheit hat entschieden, das sie zur Kultur gehoeren und nicht geaendert werden sollen. Auch in Schweden und Finnland sind die woerter mittlerweile historisch.

    Die deutsche Nazis haben diese Worte in Deutschland diskriminierend gemacht, darum sie sind heute nicht so gerne gehoert. Aber eigentlich sind die harmlos, bei gitan waren die sogar mal eine Zeit mit Romantik verbunden, daher gab es ja auch bei uns die beruhmte Gruppe Gipsy-Kings mit tollen Liedern und bei Deutschland auch Dunja Rajter mit dem Chanson „Zigeunerjunge“, was sehr beliebt war.

    Nun hat der Aenders nicht ueber gitan selber gesprochen sondern ueber eine Sose, die lange so heist wie sie heist und eigentlich nichts zu tun hat mit dem gitan. Und da mus ich sagen er hat recht.

    Der Vize-Vorsitzende vom Zentralrats deutschen Sinti und Roma sagte dazu am Ende eines Interviews zu dem Thema:
    Zitat “Im Ernst: Ich wuensche mir, dass man sich um Dringenderes kuemmert als um diese Frage. Solche Nebenschauplaetze bringen niemandem etwas.“
    https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/zigeunersossen-streit-interview-mit-silvio-peritore-a-916760.html, hier komplett

    Wenn das so schlimm ist, wieso nennen die Deutschen dann wurst als frankfurter oder wiener oder nuernberger. Und was ist mit den Gebaeck Amerikaner oder dem Hamburgers, die sogar wir Franzosen kennen. Ist das fuer die Leute da nicht auch diskriminierend? Schon der Kondom Pariser zu nennen ist gemein, weil meine Mutter aus Paris kommt. Also wenn einer, dann alle, sehe ich.

    Der bekannte Negerkus wurde sogar von uns Franzosen erfunden und heist bei uns Tête de nègre, also Negerkopf. Da ist doch Negerkus wesentlich schoener, oder?

    @Hendrik
    Du sagst „Warum darf ein Schwarzes Kind, oder ein Sinti und Roma Kind, nicht einfach Kind sein?“
    Duerfen die, hat der Aenders auch nichts gegen gesagt, aber er hat gefragt doch eigentlich, wieso darf in Deutschland sein Held Jim Knopf (bei uns Jim Bouton) nicht mehr schwarz sein? Weil er als kleiner dummer Junge dagestellt wird, der die Welt entdeckt und lernt? Was waere jetzt, wenn er weis oder gelb waere? Sind dann alle weisen oder gelben kleinen Jungen dumm? Haben Nazis schwarze Jungen als Held?
    Er lernt die Welt neu kennen und der Autor Michael Ende hat einen schwarzen jungen dafuer gewaehlt. Haette er am Anfang gewaehlt einen weisen oder gelben, wuerden die sich dann auch verletzt fuehlen? Und wuerden dann nicht schwarze Jungen sagen, wieso darf ich die Rolle nicht spielen? Wieso sind immer nur weise oder gelbe Jungen in der Literatur?

    Ja, die deutschen haben ein Problem mit der Geschichte. Auch hier in Frankreich wird hinter der Hand immer noch von Nazis gesprochen. Euer Großvaeter haben Mist gebaut vor 80 Jahren, so wie viel Großvaeter in allen Nationen von diese Welt, auch wir Franzosen.
    Aber ich kann doch nicht 80 Jahre nach den zweiten weltkrieg immer noch die Kinder der Kinder als Nazis bezeichnen pauschal. Ihr habt gelernt aus der Geschichte, besser als andere Nationen. Ihr habt viel getan fuer Voelkerverstaendigung und das ist gut so. Aber dafuer seine eigene Kultur und Sprache aufzugeben mus nicht sein. Und nur weil einer gegen die neuen Wort-Verbote ist, ist der nicht gleich ein Nazi und mus von euch nicht beleidigt werden.

    @Bernd
    Meinungsfreiheit, wie sie in Deutschland im Grundgesetzt steht, gibt es nicht ueberall. Auch in Frankreich gibt es Wutbuerger, die citoyens de colère. Bei uns sind die eher die, die das Land am Laufen halten damit nicht alles in Anarchie endet. Die fahren mit ihren Traktoren auf die Autobahn oder ziehen gelbe Westen an und friedlich protestieren. Heftig aber wirksam. Die Gutbuerger, bei uns gibt es keinen Namen dafuer, das sind einfach nur dumme Menschen, sind radikale, die bei jedem anderen Mist auf die Strase gehen und nur Unfrieden stiften und Autos anzuenden, einfach nur um Spas zu haben, leider tragen die auch manchemal gelbe Westen und mischen sich unter die friedlichen. So entstehen Kriege. Wie ist das bei Dir und bei Hendrik? Verbrennt ihr auch Autos, weil ihr grundsätzlich seid gegen alles? Sind alle Menschen, die nicht eure Meinung haben Nazis?

    Warum geht ihr nicht auf die Strase wenn Entscheidungen der Politik nicht richtig sind? Ihr schluckt und schluckt und schluckt und irgendwann ist der Bauch voll und dann zuenden ein paar Idioten Autos und Haueser an. Schade, finde ich. Und bei jeder Wahl waehlt ihr die gleichen Idioten, die euch dann wieder vorschreiben, ob nun einen Zigeunersose so heisen darf oder nicht. Und das schlimmste: die Politiker die fuer nichts geeignet sind, die werden dann auch noch Europachef!

    Lieber Bernd und Hendrik und Sebastian, DAS sind Dinge, die das Ausland erregt, und nicht eine Diskussion ueber Zigeunersose. Da werdet ihr vorher ausgelacht mit „Deutschland hat ein Luxusproblem“

    Ich arbeite gerne in Deutschland. Manchmal werde ich als baguette bezeichnet (vielleicht auch, weil ich ueber 2 Meter gros bin), dann sag ich Kartoffel. Also kartoffel ist tatsaechlich ein Schimpfwort fuer Deutsche. Ist das gut so, Bernd?
    Aber wir meinen das dann nur im Scherz. Ich kaeme nie auf den Gedanken, einen Deutschen mit einer Kartoffel zu vergleichen. Italiener sind auch bei uns Nudeln und bei Polen schliest man besser das Portemonnaie. Das ist ein Witz!

    Bernd, Du sagst auch respektlos. Was ist respektlos? Das Verhalten mancher Eingewandeter gegenueber der Nation, die sich weigern sich den Sitten und Gesetzen des neu gewaehlten Heimatlandes zu unterwerfen oder das Verhalten der Nation zu diesen Einwanderern? Da sind so viele dabei, die nur dein Geld wollen, Bernd, also geb denen das doch einfach so, oder hast Du auch nicht genug davon, so wie eigentlich alle? Bist Du nicht ein Gutbuerger? Oder doch ein Wutbuerger, den so manches erregt? Siedel doch mal um in Tuerkei und versuche da dein Denken zu verwirklichen. Weist du wie schnell du da in Haft kommst? Das ist einem Freund von mir geschehen in Ankara als er protestiert hat im Restaurant gegen „Crétin“ was eine französische Fischauflauf war und in Frankreich aber ein dummkopf bezeichnet. Zwei Tage und Nacht war er in tuerksichen Gefaengnis wegen Terrorverdacht. Soviel zu Kritik einer Sprache und Meinungsfreiheit.

    @ Sebastian
    Wann hat der Aenders in dem Beitrag gesagt, das er keine Maske traegt? Wo hat er gesagt das er die AFD waehlt oder grundsaetzlich gegen alles ist?
    Er hat bemaengelt, das die deutsche Sprache und Kultur immer mehr unterdrueckt wird weil ein paar Dinge wirklich sind komisch in Deutschland. Im Gegenteil, er ist fuer Weihnachtsmarkt und fuer Jim Knopf und fuer Pippe Langstrumpf, bei der ich eher die Strapse bedenklicher finde (koennte Kinderschaender Phantasien bieten).
    In Frankreich gibt es viele Diskussionen weil unsere Sprache immer mehr englisch wird und wir lieber franzoesisch sprechen moechten. Sind wir deshalb auch Nazis?
    Ich erinnere mich an Folgen von Aenders erklaert die Welt, wo er spricht gegen die „braune Suppe“.

    Die meisten die eine Maske verweigern waren jetzt in Berlin auf Demonstration und werden von Polizei linken Gruppen zugeordnet. Ist das die bessere Gruppe?
    Sind alle Menschen die Weihnachtsmarkt und Saint Martin moegen Nazis?
    Hoer dir die Folge doch noch einmal richtig an bevor du mit deiner dummheit solche Vorwuerfe schreibst.

    Last doch einfach den Aenders in Ruhe, denn eigentlich sagt der nur das, was die meisten denken (oder wissen wollen), der ist eigentlich auch nur ein Politiker, der die Menschen gluecklich machen will, wie alle anderen Schwaller (ich bin mir nicht ganz sicher bei dem Wort, pardon, wenn verletzend) auch. Er fragt doch nur, warum mus das so sein? Nicht mehr.

    Bernd und Hendrik und Sebastian: erklart ihm doch einfach warum das so mus sein, statt ihn gleich zu stempeln. Ihr wist das ja wohl scheinbar besser, oder? Also erklaert ihm das, statt gleich zu schreien!

    Man kann ihm glauben oder auch nicht, aber ihn beleidigen oder angreifen mus nicht sein. Ich glaube nicht, das der Aenders wirklich rechtsnational also Nazi ist, dazu waren in so vielen Beitraegen von ihm zu den Nazis negative Aussagens. Fuer mich hat der einfach nur einen gesunden Verstand mit ein petit Maerchen. Und die Stimme ist wirklich sehr beruhigend.

    Ein „sehe ich anders“ haette auch gereicht statt gleich losschreien. Damit macht ihr euch wirklich nicht sympatischer. Das ist der Unterschied zwischen Toleranz und nicht Toleranz.

    Franzosen sagen dazu vivre et laisser vivre. Leben und leben lassen. Ganz entspannt.

    Aber Toleranz bei Bernd und Hendrik und Sebastian und jedem anderen Kritiker scheint es nicht zu geben, obwohl die doch so sehr fuer Toleranz werben. Die zuenden lieber Autos an, wenn denen was nicht past.

    @ Aenders
    Du hast so oft franzoesisch gesprochen in deine Beitraegen:
    Ne vous laissez pas abattre. Continuez comme ça! Merci beaucoup.

    Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nächste LIVE-Sendung am 18.11.2020 ab 19:30 Uhr!

podKst (Der geocaching Pod(ca)st)

Neuesten podKst-Folge:

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.